Missionarische Basis Westerwald

Der Verein MB2W wurde im Jahr 1993 von engagierten Christen mit dem Ziel gegründet, auch für den ländlichen Lebensraum nach neuen Formen gemeindlichen Lebens zu suchen und diese zu erproben.

In England wurden wir mit dem Konzept der Gemeindepflanzung der anglikanischen Kirche vertraut, wonach die Kirche näher zu den Menschen kommen soll.

 

Im Einvernehmen von Kirchenvorstand, Dekanatsleitung und mit Beratung von englischen Fachleuten wurde im Jahre 1997  der Beschluß gefasst, innerhalb des Kirchspiels Rückeroth einen neuen Kirchort in Herschbach zu gründen.
Namensgeber ist der Apostel Andreas, der mit den Worten, „Komm und sieh“ (Joh 1,35ff) zu Jesus einlud.

Unser Förderverein hat die Aufgabe übernommen, für die hauptamtliche Leitung der Andreasgemeinde eine Stelle zu finanzieren.
In den Gründerjahren haben sich Jutta Digel und seit 2008 das Ehepaar Michael und Katrin Kleck den Herausforderungen dieser Arbeit gestellt.

Mit den Gottesdiensten in Rückeroth (St. Pankratius) und Herschbach (Andreas-Kirche) werden mittlerweile doppelt so viele Menschen erreicht wie vor der Gemeindepflanzung. Seit Sommer 2015 erproben wir ein drittes Programm – „Abendgottesdienste mit besonderer Note“. Hier sollen noch einmal neue Zielgruppen angesprochen werden und die gute Nachricht hören.


Der Verein ist seit der Gründung auf die freiwilligen Spenden seiner Mitglieder und Freunde angewiesen.

So ist zur Finanzierung der begonnenen Arbeit und neuer Projekte Ihre Unterstützung dringend nötig.

Wir sind beim Amtsgericht Montabaur ins Vereinsregister eingetragen und berechtigt, Spendenbescheinigungen auszustellen. Ihre Hilfe ist also steuerlich absetzbar.


Herzlichen Dank für Ihre Hilfe!

 

 

Bankverbindung:

Missionarische Basis Westerwald e.V.

Nassauische Sparkasse Wiesbaden

IBAN: DE 8351 0500 1507 6204 1154

BIC: NASSDE55XXX